Familie Eilitz Oldendorf am Kirchweg 3 – früher Hof Alfred Schottel 
Die Familie Eilitz ist zwar keine „alteingesessene“ Oldendorfer Familie, haben sich aber 45 Jahre im Dorfleben stark engagiert und zur Verschönerung des Dorfbildes sehr viel beigetragen.

Das alte Pfarrwitwenhaus und  heutiges Pfarrhaus

 Am 16.3.1634 kaufte die Gemeinde ein Haus und Hof an der Todtenstraße von dem Krüger Moritz Willig für 200 mfl* als Pfarrwitwenhaus, ferner wurde noch ein Haus an der Saale mit den dazugehörigen Zeunen für 90 mfl dazugegeben.

STEINPLATTENZÄUNE IN OLDENDORF

In Oldendorf gibt es eine Besonderheit, die man sonst in Niedersachsen nur noch im Raum Aerzen und im Landkreis Holzminden findet. Es sind  Steinplattenzäune, die es noch heute rund um den Pfarrgarten und umliegende Grundstücke gibt.

AUFBEWAHRUNG DER ALTEN DOKUMENTE - BILDER - UND SONSTIGEN DINGE DER DORFGESCHICHTE -

 Wäre ein Dorfgemeinschaftshaus in Oldendorf sinnvoll und eventuell auch möglich ?

Im März 2015 fand sich eine Gruppe Ehrenamtlicher zusammen um alte Kulturgüter aus Oldendorf für den Ort zu erhalten. Sei es alte Schriften und Akten, Fotos oder noch Vorhandenes aus dem täglichen Leben der Handwerker, Vereine, Eisenbahn und vieles mehr.

- Zur Information: Leider wurde die Idee Dorfgemeinschaftshaus vom Ortsrat abgelehnt -

DIE NICOLAIKIRCHE IN OLDENDORF

Die Nikolai-Kirche in Oldendorf ist dem Heiligen Nikolaus gewidmet und zählt zu den ältesten Kirchenbauten im  Landkreis Hameln-Pyrmont. Das genaue Gründungsdatum ist nicht bekannt. Die Turmspitze wird bekrönt von einer Wetterfahne und Kugel mit den Jahreszahlen 1731 und 1833.

SCHULEN IN OLDENDORF - SCHON IMMER EIN SEHR INTERESSANTES THEMA

Nicht nur ab dem Jahr 1632 (siehe untere Anmerkungen) - dieses Jahr  ist laut Aufzeichnungen der Ausgangspunkt der Schulgeschichte - war die Schulbildung ein großes Thema. In all den Jahren, wann immer in Oldendorf ein neues Schulgebäude in Betrieb genommen wurde, stand die Schule im dörflichen-, kirchlichen- und politischen Leben im Mittelpunkt.

DIE BAALMISSER GLOCKE

Südöstlich des Bergortes Osterwald, in der Nähe der Glashütte, lag im Mittelalter das Dörfchen Baalmissen . . . . . . . . . .

DIE OLDENDORFER SCHULE UND IHRE SCHULCHRONIK

Wir haben schon berichtet, das vieles aus der Vergangenheit des Dorfes Oldendorf vernichtet wurde. Ein Teil auch bei der Gebietsreform von 1973.

Um so mehr haben wir uns jetzt gefreut, dass die Schulchronik erhalten ist. Leider sind in der Schulchronik die Seiten 185-192 nicht mehr vorhanden. Es fehlen weiterhin die Blätter 241- 249 unter Sonstiges.

© 2020 Oldendorf im Saaletal.de
gratis-besucherzaehler.de