Der Spar Laden

Das Ehepaar Hofmann startete im Oktober 1963 in Oldendorf in die Selbstständigkeit. Zuerst mit einem VW Bulli den sie von ihrem Vorgänger übernommen hatten.

Einige Zeit später legten sie sich einen neuen Verkaufswagen zu, mit dem sie durch Oldendorf, Ahrenfeld und Glashütte fuhren und ihre Kunden mit Milch- und Lebensmittel Produkten versorgten. Dann übernahmen sie in der Dorfstraße den Lebensmittelladen, der vorher von Erwin Ritter und danach von der Familie Dick betrieben wurde. Für die damalige Zeit hatte der Laden mit seinen 80 qm eine beachtliche Größe.

spar 1

 

spar 8

spar 10

 

Lange Zeit betrieben sie auch ein Lebensmittelgeschäft in Benstorf. 1970 gaben sie Ihr Geschäft in der Dorfstraße auf und eröffneten am 2. Dezember 1970 ein neues Geschäft mit 250 qm Fläche in der Hagenstraße Nr. 1 auf dem Gelände der Familie Carnehl. Viele Jahre kauften die Oldendorfer im „Sparmarkt“ bei Helmut und Erika Hofmann ein. Als „Spar“ für die Landkreise Hameln-Pyrmont und Schaumburg aufgelöst wurde, wechselten sie zu der Einkaufsgemeinschaft „Blau Gelb Frischmarkt“, welche zu der Edeka-Gruppe gehörte.

spar 7

spar 2

spar 4

 Im Laden gab es nicht nur Lebensmittel, sondern eine Gemüseabteilung, Back- und eine Fleischwaren Abteilung. Back- und Fleischwaren waren stets frisch. Ferner wurden auch Geschenkartikel angeboten. So gab es zu Hochzeiten und anderen Anlässen die Möglichkeit einen Geschenketisch zusammen zu stellen, was von den Kunden auch gerne angenommen wurde. Auch die Lotto und Totoannahmestelle war viele Jahre im Geschäft der Hofmanns, ebenso eine Reinigungsannahmestelle und Fotoannahme der Firma Cewe.

spar 3

spar 5

Das Ehepaar Hofmann führte das Geschäft wie man so schön sagt „Mit Leib und Seele“, hatten auch immer mal Ideen wie sie die Kunden mit Veranstaltungen überraschen konnten. Im Dorfleben und in den hiesigen Vereinen waren sie trotz ihrer vielen Arbeit sehr aktiv und immer dabei wenn Hilfe gebraucht wurde.

Drei Verkäuferinnen waren bei ihnen ständig fest angestellt, welche natürlich in den langen Jahren auch mal wechselten. In den Vierzig Geschäftsjahren waren im Lebensmittelmarkt 32 festangestellte Verkäuferinnen, 9 Auszubildende, 8 Reinigungkräfte und 10 Warenpackerinnen tätig. Zwei Verkäuferinnen waren über 13 Jahre im Geschäft angestellt.
Am 27.04.1999 wurde im Lebensmittelgeschäft Hofmann dann auch noch eine neue Poststelle eingerichtet. (Siehe unser Artikel Postwesen in Oldendorf).

spar 6

spar 9

Durch den neu eröffneten Lebensmittelmarkt in Oldendorf merkten sie, dass die Kunden bei ihnen weniger wurden. Am 30. April 2003 gab das Ehepaar Erika und Helmut Hofmann ihr Geschäft auf und gingen in den wohlverdienten Ruhestand, denn sie hatten das Alter längst erreicht.

Aber die große Ruhe kehrte nicht ein, denn sie setzen sich weiterhin tatkräftig in Ehrenämtern ein.

CHP: Herzlichen Dank an Familie Hofmann für die zur Verfügung gestellten Fotos.

© 2021 Oldendorf im Saaletal.de
gratis-besucherzaehler.de